Sie sind hier:  Startseite > Reiseinfos > Erste Hilfe

Erste Hilfe


Für den Notfall, oder auch für die Pannenhilfe, hat der ADAC die wichtigsten Notrufnummern zusammengestellt. In der Europäischen Union gilt die 112 in allen Mitgliedsländern.

 

 Notrufnummern_in_Europa_2011.pdf

(Angaben ohne Gewähr)

 

Ein Verbandspäckchen ist in Österreich, Italien, Portugal und Spanien auch für Motorradfahrer Pflicht!

 

Erste Hilfe ist Bürgerpflicht. Nicht nur ideell, sondern konkret gesetzlich verankert: Wer sie unterlässt, macht sich strafbar. Was ist zu tun und in welcher Reihenfolge?

 

  HELM ABNEHMEN    
 

1. Brille weg

Einem bewusstlosen Motorradfahrer immer den Helm abnehmen, um die Atmung zu kontrollieren und ihn dann in die stabile Seitenlage zu bringen. Helm am besten zu zweit abnehmen, im Notfall allein.

 

2. Riemen auf

Verschluss öffnen, im Notfall durchschneiden (Ersthelfer ist gegen spätere Schadenersatz-ansprüche abgesichert).

   
       
 

3. Über die Nase

Knieend hinter dem Verletzten vorsichtig, aber bestimmt das Kinnteil des Helms anheben und über die Nase ziehen, unnötige Ruck-Bewegungen vermeiden.

 

4. Kopf stützen

Jetzt Achtung: Beim Abnehmen unbedingt den Kopf mit einer Hand stützen, da er sonst auf den Boden aufschlägt.

   
       
 

5. Mund auf

Kopf leicht überstreckt in den Nacken legen, Mund öffnen, Atemwege frei machen.

 

6. Atmung da?

Atmet der Verletzte normal, auf Rettungsdecke in die stabile Seitenlage bringen.

   
       
  STABILE SEITENLAGE    
 

1. Seitlich knien

Der Verletzte liegt auf dem Rücken, Beine gestreckt. Den nahen Arm angewinkelt nach oben legen, Handfläche weist nach oben. Falls vorhanden Rettungsdecke daneben legen.

 

2. Arm kreuzen

Den fernen Arm am Handgelenk nehmen, vor der Brust kreuzen, Handfläche des Verletzten an dessen Wange legen, Handgelenk nicht loslassen.

   
       
 

3. Bein hoch

Das ferne Bein unter dem Oberschenkel fassen, hochziehen und beugen, nicht loslassen.

 

4. Drehen

Jetzt den Körper vorsichtig zu sich (und auf die vorbereitete Rettungsdecke) drehen, Hebelwirkung am Bein nutzen.

   
       
 

5. Mund auf

Vorsichtig ablegen, oberes Bein in rechtem Winkel zur Hüfte, Hand unters Gesicht, Kopf leicht nach hinten überstrecken, den Mund öffnen.

 

6. Atmung weiter kontrollieren

Der Verletzte liegt stabil, Mund und Nase sind der tiefste Punkt, was die Atmung erleichtert.

   

 

Quelle: motorradonline.de

Zeichungen: Holger Aue

 


 

Kalender

<< November 2018 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30  
11.12.2018 — 19:00
Stammi: Vereinsheim TG Frei Heil
Ludwigshafen-Rheingönheim, Hoher Weg 29

News

Information

Wetter

© wetter.net

On Tour

Schwäbische Alb Elsass Sächsische Schweiz
Sardinien Allgäu Edersee
Dolomiten Trentino Fränkische Schweiz

Forum

Link zum Forum

Hier geht es zum Forum der Motorradfreunde Ludwigshafen. >> Forum